Überblick der Praxisleistungen

Um detaillierte Informationen zu den jeweiligen Leistungen zu erhalten,
klicken Sie bitte auf einen der unten aufgeführten Punkte.

Echokardiographie
Echokardiografie-Abbildung

Beschreibung: In der Echokardiographie, der Ultraschall-Untersuchung des Herzens, werden Anatomie und Funktion des Herzens untersucht.

Sie liefert u.a. Informationen über Größe, Herzleistung sowie Funktion der Herzklappen. Wichtige Gründe zur Durchführung der Untersuchung sind die chronische Durchblutungsstörung des Herzens, der Herzinfarkt, Bluthochdruck, Herzinsuffizienz, entzündliche Erkrankungen des Herzens, Abklärung von Herzgeräuschen und viele andere.

Untersuchungsdauer: ca. 10-15 Minuten

Belastungs-EKG

Beschreibung: Das Belastungs-EKG erfolgt auf dem Fahrrad und überprüft neben dem Blutdruckverhalten und Herzrhythmusstörungen insbesondere die Durchblutung des Herzens. Nach dem Ruhe-EKG erfolgt im 2-Minuten-Abstand eine stufenweise Belastung. Für die Aussagekraft der Untersuchung ist es wichtig, eine möglichst hohe Herzfrequenz zu erreichen. Die max. Wattzahl und der dabei ermittelte Puls gibt die individuelle Belastbarkeit an. Diese ist abhängig von Alter und Geschlecht, Trainingszustand und Vorerkrankung.

Untersuchungsdauer: ca. 15-20 Minuten

Sonstige Hinweise: Sportschuhe sowie eine Trainingshose wären wünschenswert. Die Untersuchung ist für die Teilnahme am Herzsport wichtig und dient auch als Fitness.

Stressechokardiographie

Beschreibung: Die Stressechokardiographie ist eine Ultraschalluntersuchung des Herzens unter Belastung.

Sie ist eine der aussagekräftigsten Untersuchungen, um die Durchblutung des Herzens zu überprüfen und ist der normalen Ergometrie weit überlegen.

Die Untersuchung wird auf einem Liege-Fahrrad durchgeführt. Es erfolgt eine stufenweise Belastung mit gleichzeitiger Überprüfung der Wandbewegung sowie der Wanddickenzunahme der Herzmuskulatur. Bei Patienten mit Knie- oder Hüftproblemen kann die Belastung auch durch ein Stresshormon Dobutamin simuliert werden. Dieses lässt den Puls ansteigen und das Herz kräftiger schlagen.

Untersuchungsdauer: ca. 20-30 Minuten

Sonstige Hinweise: Sie sollten festes Schuhwerk und ggf. eine Trainingshose mitbringen.

Langzeit-EKG

Beschreibung: Das Langzeit-EKG ist in der Lage, Herzrhythmusstörungen und deren Ursprung in Vorhof und Kammer aufzudecken. Die Herzfrequenz wird hierbei überwacht. Über drei Hautelektroden werden die Signale empfangen und vom Aufnahmegerät in Größe eines Walkman aufgezeichnet.

Während der Aufzeichnungsdauer von bis zu 24 Stunden sollten möglichst die normalen täglichen Belastungen erfolgen. Nur Duschen und Baden sind mit dem Gerät nicht erlaubt. Das Gerät wird nach dieser Zeit ausgelesen und auf Rhythmusstörungen überprüft. Extraschläge, Vorhofflimmern oder andersgeartete Herzrhythmusstörungen können zweifelsfrei erkannt werden.

Sonstige Hinweise: Bitte mit dem Gerät auf keinem Fall duschen oder baden.

24-Stunden-Blutdruckmessung

Beschreibung: Die 24-Stunden-Blutdruckmessung stellt einen Standard in der Diagnostik des Bluthochdruckes dar und dient der Kontrolle bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Bluthochdruck kann durch die Langzeitmessung aufgedeckt werden, ein sog. "Weißkittelhochdruck", der durch psychischen Stress in der Arztpraxis ausgelöst wird, kann aufgedeckt werden. Der Blutdruck wird im Abstand von 20-30 Minuten mittels einer Oberarmmanschette automatisch gemessen. Das Aufzeichnungsgerät ist so groß wie ein Walkman und wird am Gürtel getragen.

Präoperative Herz-Kreislauf-Untersuchung

Beschreibung: Die Präoperative Herz-Kreislauf-Untersuchung ermittelt vor einer geplanten größeren Operation das individuelle Herz-Kreislauf-Risiko. Komplikationen während der OP können so vermieden werden.

Es erfolgen:

  • Belastungs-EKG
  • Echokardiografie
  • Carotis-Duplex-Sonografie
  • sowie Lungenfunktionsprüfung.
Kardiologisches Checkup

Beschreibung: Beim kardiologischen Checkup wird das individuelle Risiko für Herz-Kreislauferkrankungen überprüft. Eine Verkalkung der Herzkranzgefäße oder der Halsgefäße soll im Vorfeld eines Herzinfarktes oder Schlaganfalls aufgedeckt werden.

Gendermedizinische Beratung

Beschreibung: Die Gendermedizinische Beratung im Bereich der Inneren Medizin/Kardiologie erfasst Unterschiede in der Prävention sowie Diagnostik und Therapie von Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Auch die Therapie mit Medikamenten wird hierbei unter dem Aspekt der Gendermedizin geprüft.